Energieversorgung

  • Sicherstellung einer zuverlässigen und bezahlbaren Stromversorgung.

  • Sinnvolle Förderung einer dezentralen Energieversorgung mit regenerativen Energien

Haushalt

  • Investitionen mit Augenmaß und Kostenkontrolle

  • Sparsame Haushaltsführung zur Verhinderung weiterer Abgabenerhöhungen

  • Erhalt der Leistungsfähigkeit der Stadtverwaltung

Stadtentwicklung

  • Förderung Bauen/ Wohnen in den Ortskernen

  • Entwicklung eines niedrigen Energiehauskonzepts f. d. Innenstadt

  • Sachgerechte und dauerhafte Nutzung der Immobilien der Innenstadt

  • Belebung der Innenstadt und Verbesserung der Parkplatzsituation

  • Förderung der Attraktivität des Standorts Gudensberg für die Ansiedelung weiterer Betriebe

  • Fortführung des Tourismuskonzepts mit Augenmaß

Soziales

  • Weitere Förderung und Bezuschussung der Kinderbetreuung

  • Beteiligung der Jugend und Senioren an der Gestaltung der städtischen Angebote

  • Förderung/ Ausbau der Attraktivität Gudensbergs als Wohnsitzgemeinde

Nachhaltigkeitsmaßnahmen "Gudensberg 2030" seit 2018

Die folgenden Maßnahmen wurden von unseren Stadtverordneten in den Ausschüssen und Stadtverordnetenversammlung mit beschlossen.

Straßenbeleuchtung

Seit 2018 wurden die Straßenbeleuchtung auf LEDs aufgrund von Energie Einsparung umgerüstet. Gleiches gilt für das Flutlicht der Sportplätze, Weinberg Stadion und Dissen.
Umrüstung Flutlicht Sportplatz Maden auf LED in Planung.

Beschlüsse über erneuerbaren Energieanlagen

Zulassung von Solaranlagen.
Insgesamt werden in Gudensberg seit 2019 ca. 11 Millionen kWh regenerativ erzeugt. Ein Großteil nämlich 95% gehen auf Fotovoltaikanlagen zurück. 2,7% wurden durch Windkraftanlagen erzeugt und 2% durch Biomasse.

Geht man davon aus, dass ein 3 Personen-Haushalt im Jahr durchschnittlich 3.600kWh Strom verbraucht, kann die in Gudensberg erzeugte regenerative Energie im Jahr 2019 3.135 dieser Haushalte versorgen. Das sind 9.497 Personen und somit fast die gesamten Einwohner der Stadt Gudensberg (zum Stichtag 31.12.2020 lebten 9,798 Personen mit Erstwohnsitz in Gudensberg).

Zum Beispiel PV-Anlage auf Rudolphs-Hallen bringt weitere 4,4 Megawatt.
Von zwei ansässige Landwirte gebaute PV-Anlage und einem in Planung befindliche PV-Anlagen erhöhen die Leistung um ca. 6 Millionen kWh.

Stärkung ÖPNV

Seniorengerechte und barrierefreier Umbau von fünf Bushaltestellen 2020.

Park-and-Ride-Parkplätze

Die Bushaltestelle Alter Sportplatz hat 20 neue Parkplätze für Pendler zum Umstieg auf den ÖPNV 2020 bekommen.

Förderprogramm "Lebendige Zentren"

Wiederbelebung der Altstadt durch Sanierung der Fachwerkhäuser, Begegnungsstätte und einem möglichen MVZ.
Zusätzlich die Verbesserung der Verkehrsführung.

Verbesserung des Radfahrverkehrs

Hierbei sollen Fahrradständer z.B am Stadtpark aufgebaut werden. Dies soll vor allem für Besucher*innen von Veranstaltungen zugutekommen

Schutz vor Hochwasser in Stadtteil Maden

Um den Schutz vor Hochwasser in Maden bei Starkregenereignisse zu gewährleisten wird in 2021 ein Rückhaltebecken gebaut.
Dieses wird durch ein Anschlussrohr an die Kanalisation unter dem Boden angeschlossen und verhindert somit, dass das Wasser bei Hochwasser, aus der Kanalisationen auf die Straßen gedrückt wird.

Gemeinsam stark für Gudensberg